Bananen-Nuss-Kuchen Rezept

Bananen-Nuss-Kuchen Rezept
Bananen-Nuss-Kuchen Rezept

Zutaten für 12 Portionen:

  • 200 g Butter
  • 230 g Zucker
  • 1 Pk Vanillinzucker
  • 4 Stk Eier
  • 3 Stk Bananen
  • 100 g Haselnusskerne, gemahlen
  • 250 g Mehl
  • 0.5 Pk Backpulver
  • 1 EL Butter, für die Form

Zubereitung:

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Heißluft) vorheizen und eine Kastenform mit etwas Butter einfetten.
  2. Danach Butter, Zucker und Vanillinzucker in die Rührschüssel geben und auf höchster Stufe cremig rühren.
  3. Die Eier nach und nach zugeben und alle Zutaten sehr schaumig schlagen.
  4. Dann das Mehl mit den Haselnüssen und dem Backpulver mischen und nur ganz kurz unter die Eiermasse rühren.
  5. Zum Schluss die Bananen schälen, in kleine Stücke schneiden, zum Teig geben und alles nochmal gut durchrühren.
  6. Zuletzt den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und den Bananen-Nuss-Kuchen für ca. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen backen.

Tipps:

  • Die Bananen machen den Kuchen besonders saftig. Gut gereift sind sie, wenn ihre Schale braune Flecken aufweist. Selbst Bananen mit schwarzer Schale sind gut verwendbar, da sie sehr süß sind. Nur wenn sich Schimmel zeigt oder die Frucht faulig riecht, ist sie ungenießbar.
  • Der Reifeprozess der Bananen wird beschleunigt, wenn sie in Gesellschaft von Äpfeln, Tomaten oder Zitrusfrüchten aufbewahrt werden. Statt im Kühlschrank (Kälte stresst die Frucht) sollten Bananen kühl und trocken, getrennt von anderen Früchten, aufbewahrt werden.
  • Dieses Rezept erhält durch die Zugabe gehackter Nüsse (etwa 50 g) noch mehr Aroma und leichten Biss. Es können auch Walnüsse, Paranüsse, Pecannüsse oder Macademianüsse verwendet werden.
  • Der ausgekühlte Bananen-Nuss-Kuchen freut sich über eine Schoko- oder Haselnussglasur oder eine Schicht gesiebten Puderzuckers.
Bananen-Nuss-Kuchen Rezept